Jetzt mahnt auch Iron Maiden seine Fans ab!

Hatte sich Iron Maiden in der Vergangenheit deutlich von Bands wie Metallica abgesetzt und die Fans sogar explizit zum mitschneiden bei Konzerten aufgerufen, so scheinen Bruce Dickinson und Band-Kollegen jetzt ihre eigenen Fans abzumahnen. Besonders erschreckend ist, dass es sich bei der beanstandeten CD offenbar um ein Bootleg handelte, das in den 90er-Jahren offenbar ganz legal im Handel über Plattenläden und Elektronikmärkte erhältlich war.

Wie das Magazin Telepolis berichtet hat ein Fan nach einer Abmahnung seine komplette Iron Maiden-Sammlung zerstört und dem Abmahn-Anwalt zugeschickt. Dieser Schritt mag drastisch sein, aber er zeigt doch die Verärgerung der Fans auf solche Abmahnungen. Ich zolle ihm jedenfalls meinen Respekt!

In jedem Fall sollte man sich vor Abgabe einer Verpflichtungs- oder Unterlassungserklärung bei einem Anwalt schlau machen. Ein Anwalt schreibt in Forum von RatgeberRecht.eu:

Wir raten in dem uns vorliegenden Fall dringend davon ab, die seitens der Kanzlei Sasse & Partner mit der Abmahnung im Auftrag der Firma Iron Maiden Holdings Ltd. übersandte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung ohne entsprechende Änderungen zu unterschreiben.
(Rechtsanwalt Frank Weiß im Forum von RatgeberRecht.eu)

Persönlich habe ich jedenfalls entschieden meine Iron Maiden-Sammlung nicht zu erweitern und kein weiteres Geld für die Abmahnung von Fans in die Kassen der  Firma Iron Maiden Holdings Ltd. zu spülen. Und damit meine ich für mich:

  • Keine neuen Iron Maiden-CDs kaufen.
  • Keine Iron Maiden-DVDs oder alte Maiden-Videos kaufen.
  • Keine Konzerte mehr von Iron Maiden besuchen.
  • T-Shirts, Schlüsselanhänger, Modellautos und ähnliches werde ich ebenfalls nicht mehr kaufen.
  • Die alten Schätzchen meiner Sammlung verkaufe ich nur noch an Fans, die ich auch kenne.

Für die Musikindustrie ist so eine Abmahnung jedenfalls kein gutes Argument um die Leute zum Kauf von Original-CDs im Handel zu überzeugen. Man gibt Geld für ein Produkt aus, was im Nachhinein als illegal eingestuft wird und für das der ehrliche Käufer später vielleicht eine Abmahnung kassiert? Na danke auch!

Es wird Zeit, dass unser Rechtssystem nicht nur die Interessen der Wirtschaft stärkt, sondern auch Privatpersonen vor Abmahnanwälten schützt. Aber die etablierten Parteien scheinen von Lobbyverbänden schon so unterwandert zu sein, dass die Interessen einfacher Bürger niemanden mehr zu interessieren scheinen. Es ist schon erschreckend, dass offensichtlich ausschließlich bei der Piratenpartei noch die Interessen der Bürger an erster Stelle stehen.

Entscheidet selbst, wie Ihr darauf reagiert, aber die Zeiten in denen ich Iron Maiden uneingeschränkt unterstützt habe, sind vorbei!

Advertisements

The URI to TrackBack this entry is: https://politischernoob.wordpress.com/2009/09/02/jetzt-mahnt-auch-iron-maiden-seine-fans-ab/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: