SPD: Netzbeschmutzer aus den eigenen Reihen

Wer einen Bumerang wirft, der darf sich nicht wundern, dass er zurück kommt. Aber so blöd kann man doch eigentlich nicht sein, oder? Also erst die Waffen wählen, wenn man den Gegner kennt, ein Ziel hat, Ort und Zeit des Duells feststehen und man mit den Waffen umzugehen weiß.

Foto: © Rike / PIXELIO

Eckhardt Fischer, Wirtschaftsreferent der SPD, hatte einen Gegner. Mehr aber offensichtlich nicht. Anders läßt sich wohl nicht erklären, warum er sich bei heise online wie ein Lemming in den Abgrund stürzt.

Bei heise online sind die Nerds nicht nur in den Foren zu Hause. Ein Politiker betritt hier Treibsand. Internetausdrucker wie Eckhardt Fischer haben bei den Usern keine Chance. Neben Unverständnis ernten Politiker in den heise online-Foren regelmäßig Spott und Hohn. Und das verdientermaßen. Wenn ein Blogger wie evildaystar mit Fakten die Phrasen der Politiker ad absurdum führen, dann fängt es an Spaß zu machen.

Die SPD betreibt also ihren eigenen DNS-Server. Ungewöhnlich ist bei diesem öffentlich erreichbaren SPD-Server, dass auch URLs aufgelöst werden, die man eindeutig als ‚Not Safe for Work‘ (NSFW) einstufen muß. Damit machen die Sozialdemokraten die Umgehung der Internet-Zensur für jeden möglich. Hatte Herr Fischer nicht genau dafür einen Foren-User bei heise online aufs Ärgste verurteilt?

„Sie hingegen haben für sich die technischen Voraussetzungen geschaffen, damit sie sich weiterhin unbeschränkt, wenn Sie denn die Absicht hätten, die Vergewaltigung von Kindern betrachten können und dies auch im Bekanntenkreis weiter empfohlen. Die Kinderschänder in dieser Welt werden es Ihnen danken.
(Zitat: Eckhardt Fischer, Wirtschaftsreferent der SPD)

Waffen, Ort und Zeitpunkt hatte der SPD-Wirtschaftsreferent selbst gewählt. Da bleibt mir nur noch eins: „Vorsicht, Herr Fischer, der Bumerang kommt zurück!“  🙂

Advertisements
Published in: on 9. August 2009 at 01:29  Comments (1)  
Tags: , , , , , , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://politischernoob.wordpress.com/2009/08/09/spd-netzbeschmutzer-aus-den-eigenen-reihen/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Da hat wohl jemand versucht,´nen Fisch zu ertränken,das find ich amüsant:D


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: